Sie können sich den Text der Folge 115 - Morgenstern, Christian als pdf Datei herunterladen.

Kommentare  

ehz_ks
# ehz_ks 2008-02-03 01:00
Lieber Lutz Görner,
den Morgenstern mögen Sie gerne, nicht? Ich denke er würde Sie auch mögen! Herrlich, ganz herrlich diese, wie auch Ihre letzte Sendung mit seinen Gedichten (heute besonders "Das Butterbrotpapier") eine wahre Meisterleistung wie Sie das "bringen"! Ich freue mich schon auf die nächste Sendung.
Herzliche Grüße von Kassel nach Weimar,
Erzsebet Haris-Zana
Antworten | Dem Administrator melden
marcel.weyant
# marcel.weyant 2008-02-03 01:00
Imitant de la manière la plus convaincante le moineau atterré, la tortue séculaire, le vent vagabond, l’eau vive, les thermomètres rivaux, le débauché en fête, le papier sulfurisé qui s’anime, le Rezitator nous a régalés, aujourd’hui, grâce aux vers der Christian Morgenstern, d’un feu d’artifice mémorable, dont l’efficacité va se faire sentir comme celle d’un cordial et se prolonger bien au-delà de ce morne dimanche d’hiver. Quel mime merveilleux vous êtes, Monsieur Görner ! Permettez-moi de vous appeler docteur Gaillard. Merci de nous administrer ces remèdes fortifiants mis au point par ces magiciens qui s’appellent Heinrich Heine, Eduard Mörike, Wilhelm Busch, Joachim Ringelnatz, Kurt Tucholsky, Erich Kästner et tant d’autres,
Marcel Weyant, in der Normandie
Antworten | Dem Administrator melden

Kommentar schreiben

Wir behalten uns das Recht vor, Kommentare zu bearbeiten oder gänzlich zu löschen.


Sicherheitscode
Aktualisieren